Abstieg, das Resultat einer sehr schlechten Saison 2016/2017

Geschrieben von  //  6. Juni 2017  //  Gentlemen 1  //  Keine Kommentare

Mit dem Fehlen von Sportfreund Martin Glaske in der Hinrunde und Sportfreund Norman Wetzel über das gesamte Jahr, stand die Saison von Beginn an unter keinem guten Stern. Ein kleiner Lichtblick war die Rückkehr von Sportfreund Sven Burkhardt, der von Schneeberg den Weg zurück in die Drei-Tannen-Stadt fand und der stetigen Bereitschaft der Männer, die vorher noch dem Kader der kleinen Tannen angehörten.

Nach allen acht Spieltagen standen die Tannen stets in der unteren Tabellenhälfte. Die Breitenbrunner, die nach der Saison 2014/2015 abgestiegen waren, stiegen gemeinsam mit den Stollbergern nach der Saison 2015/2016 in die Erzgebirgsliga auf und schlugen sich sehr unterschiedlich. Die „Brunner“ kamen kurzweilig auf Platz 4, aber die Volleyballfreunde hinterm Eisenweg gewannen kein einziges Spiel und standen schon recht zeitig als sicherer Absteiger fest. Wer aber auf dem vorletzten Tabellenplatz am Saisonende steht, war bis zum letzten Spieltag nicht klar. Letztendlich entschieden es zwei kleine Sätze, die die Schwarzenberger mehr als die Tholmer auf dem Punktekonto verbuchen konnten.

Nun werden die Tannen ab Oktober in der 1. Erzgebirgsklasse (Mitte) spielen und selbstverständlich den sofortigen Wiederaufstieg anstreben. Auch wenn Sven Burkhardt die Drei-Tannen-Stadt wieder verlassen hat, so wird diese Lücke durch Patrick Köhler gefüllt. Sportfreund Köhler ist wie Burkhardt nach seiner Zeit bei den Tholmern nach Hormersdorf und dann nach Schneeberg gegangen, um jetzt wieder stressfreier dem schönsten Sport der Welt nachzugehen. Weitere Zu- oder Abgänge sind derzeit nicht bekannt, lediglich ein Funktionswechsel von Sportfreund Tom Gottwald, der ab sofort mehr im Angriff tätig sein wird.

Hinterlasse einen Kommentar

comm comm comm

X