Am 21. Mai kam es zur zehnten Auflage des Thalheimer Turniers „Frühlings-Mix“. Abteilungsleiter Marcel Fabian begrüßte an dem sonnigen Morgen dazu die Teams Hohndorf, Gelenau und Meinersdorf, sowie Thalheim 1 und Thalheim 2. Zehn Partien wurden innerhalb von sechs Stunden absolviert, die ausgeglichen, fair und verletzungsfrei verliefen. (Ergebnisse siehe unten) Der Abteilungsvorstand dankt den fleißigen Helfern, die den Rahmen für ein erfolgreiches Turnier sicher stellten.       1. Satz 2. Satz Sätze Punkte Spiel 1 Hohndorf Thalheim 2 20:17 20:17 2:0 40:34 Spiel 2 Gelenau Meinersdorf 13:20 18:20 0:2 31:40 Spiel 3 Thalheim 1 Hohndorf 23:21 20:11 2:0 43:32 Spiel 4 Thalheim 2 Gelenau 22:20 20:17 2:0 42:37 Spiel 5 Meinersdorf Thalheim 1 20:17 20:13 2:0 40:30 Spiel 6 Hohndorf Gelenau 20:18 20:14 2:0 40:32 Spiel 7 Thalheim 2 Meinersdorf 17:20 20:12 1:1 37:32 Spiel 8 Thalheim 1 Gelenau 20:15 20:15 2:0 40:30 Spiel 9 Hohndorf Meinersdorf 19:21 21:19…

Weiterlesen

Am 8. April fand der vorletzte Spieltag der Erzgebirgsligisten statt. Dazu fuhren die Grießbacher und Schwarzenberger zum Gastgeber Antonsthal sowie die Drebacher und Bockauer nach Stollberg, wo die Beuthaer auf sie warteten. Die Tannen und der sichere Absteiger aus Mittweidatal trafen in der MZ-Stadt auf die vierte Garde des TSV Zschopau. Die Hausherren, die unbedingt dieses Jahr Saisonmeister werden wollen, stellten im ersten Spiel des Abends überhaupt nicht ihre Favoritenrolle unter Beweis und unterlagen dem Tabellenschlusslicht mit 23:25. Im zweiten Satz straffte sich der Gastgeber und glich mit einem 25:20 in Sätzen aus. Die Zschopauer konnten im Entscheidungssatz den ersten Saisonsieg der Mittweidataler unterbinden, indem sie mit einem klaren 25:11 sich die zwei Tabellenpunkte sicherten. Die Hausherren nahmen ihren Schwung mit in das Spiel gegen die Tannen und hielten die Zwönitztaler stets hinter sich. Schlechte Annahmen und Angriffe waren die Gründe für ein klares 25:19 für die Gastgeber. Und obwohl die Thalheimer besser ins Spiel kamen,…

Weiterlesen

Mit dem 3. Platz der Männer und dem 2. Platz der Frauen beim Bezirksfinale des BFS-Cups 2016, waren zumindest unsere Volleyballerinnen sicher für das Sachsenfinale qualifiziert. Am 31. März erhielt der Vorstand die Einladung für die nächste Runde, mit einer negativen Überraschung. Der Bezirkswart vermutete Ende Januar, dass das Sachsenfinale am 23./24. April in Plauen stattfinden solle, doch aus dem Einladungsschreiben konnte man entnehmen, dass weder das Wochenende noch der Austragungsort sich mit dieser Aussage deckten. Am Samstag den 30. April und am Sonntag den 1. Mai ist in Dresden die nächste Runde des BFS-Cups angesetzt! Doch diese beiden Turniertage werden ohne die Tannen ihren Lauf nehmen. Nach kurzer Absprache im Vorstand bzw. kurzem Schriftverkehr mit einigen Spielerinnen und Spielern, sagte die Abteilungsleitung beim Veranstalter ab.

Aufgrund vieler kleiner Mängel in der Vorgehensweise vom Staffelleiter, vom Kapitän der WSG Wildenau/ Schwarzenberg und vom Thalheimer Mannschaftsführer, entschied der Verbandsvorstand gegen die Protesteingabe und bleibt es bei dem erspielten Ergebnis vom 7. Spieltag > Thalheim – Bockau 1:2 <. Diese Entscheidung wird sicherlich für Gesprächsstoff zur Jahreshauptversammlung des VSKE’s sorgen, denn solche Machenschaften müssen in Zukunft unterbunden werden.

Am 18. März war der 6. Spieltag der Erzgebirgsliga. Der Gastgeber hieß WSG Wildenau/Schwarzenberg und der zweite Gegner der SV Bockau/Lauter. kleine Vorgeschichte Bockau wollte aufgrund von Spielererkrankungen den Spieltag kurzfristig (eineinhalb Stunden vor Abfahrt der Thalheimer Mannschaft) verschieben. Der Kader bestehe nur aus 4 Spielern. Nach mehreren Telefonaten entschieden die Schwarzenberger und Thalheimer gemeinsam den Bockauer Antrag abzulehnen und die Tannen ließen somit einen zweiten geplanten Spieler der Kleinen Tannen zu hause (Norman Wetzel sagte vorher schon arbeitsbedingt ab). Kurz vor Anpfiff erschienen sechs Bockauer und waren einsatzbereit! Das Spiel >WSG gegen Tanne< stand unter keinem guten Tholmer Stern. Die Zwönitztaler fanden überhaupt nicht ins Spiel und verloren schnell den ersten Vergleich mit 25:18. Nach dem Seitenwechsel wachten die Gäste auf, kämpften um den zweiten Satz und blieben dennoch stets mit zwei bis drei Zählern im Rückstand. Mit einem knappen 25:23 ging der verdiente Sieg an die Hausherren. Es folgte ein…

Weiterlesen

Am 04. März gab es den Rückrundenauftakt für die Großen Tannen und das in der Drei-Tannen-Stadt. Gegen den FSV Grießbach gab es ein klares 2:0 (25:16 und 25:17) und der Erfolg hielt auch vorerst gegen Beutha an. Die Tannen gewannen den ersten Vergleich mit 25:19. Doch mit dem Seitenwechsel drehte sich auch das Spiel und die Zwönitztaler kassierten eine 18:25-Satzniederlage. Im Entscheidungssatz lagen die Gäste bis Anfang der Zwanziger vorn (08:10, 16:20 und 19:20 waren die Spielstände bei Auszeiten). Bei 21:21 glichen die Grün-weißen aus und gingen in Führung. Bei 23:21 und dem Spielball zum 24:22 verloren die Tannen die Nerven und vergeigten ihre Aufschläge. Das rächte sich und der TSV 1957 Beutha gewann glücklich mit 24:26. Mannschaftkader SV Tanne: Norman Wetzel, Martin Glaske, Karsten Rathke, Andreas Kunze, Tom Gottwald und Marcel Fabian

Nachdem sich alle drei Teams in der ersten Pokalrunde durchgesetzt hatten, standen die Kleinen Tannen am 03. Februar als erstes wieder auf dem Feld und das als Gastgeber. Die Gegner hießen Johann’stadt und Zschopau. Leider gab es erneut Personalprobleme im Tanne-Kader, doch glücklicherweise stehen einige Damen stets parat um den nötigen Sechser zu bestücken. Gegen Johann’stadt konnten die Zwönitztaler noch etwas dagegen halten, aber gegen die MZ-Städter aus der Erzgebirgsliga war kein Kraut gewachsen. Thalheim vs. Johann’stadt   1:2   25:22 20:25 15:25 Thalheim vs. Zschopau   0:2   08:25 18:25 Zschopau vs. Johann’stadt   2:1   25:15 24:26 25:22 Mannschaftkader SV Tanne: A. Weiß, S. Fabian, S. Georgi, U. Glaske, J. Bochmann, M. Schneider und P. Espig   Nächster Pokalspieltag und wieder das Problem genügend Spieler mobilisieren zu können. Für Freitag, den 05. Februar, wurde die Mixmannschaft zu den Teams Gersdorf und Mittweidatal gelost, mit dem Heimrecht für Gersdorf. Da aber die Auslosung parallel die Großen Tannen als Gastgeber für Grießbach und…

Weiterlesen

Nach drei Jahren meldeten die Tannen erstmals wieder seine Volleyballer beim BFS-Cup an und am 30.Januar 2016 war es soweit. Neben dem SV Tanne waren dreizehn weitere Mannschaften in Einsiedel zu Gast. Unter anderem waren dies die Teams von SV Alfred-Friedrich Chemnitz, SSV Chemnitz II, TSV Zschopau und SV Textima Chemnitz. Spielmodus der Vorrunde in zwei Gruppen: Jeder gegen Jeden, zwei Sätze á 7 1/2 Minuten – Es gab also keine Zeit für Fehler. Wertung: Es gab pro gewonnen Satz einen Zähler und bei Punktgleichheit einen halben. 1.Spiel: SV Tanne vs. Tasmanische Teufel   09:15 / 16:07 2.Spiel: SV Tanne vs. SV Alfred Friedrich   12:07 / 09:09 3.Spiel: SV Tanne vs. TSV Falkenau   13:08 / 16:07 4.Spiel: SV Tanne vs. Turbine Frankenberg   14:08 / 12:09 5.Spiel: SV Tanne vs. SSV Chemnitz II   09:14 / 07:14 6.Spiel: SV Tanne vs. SV Scharfenstein   13:12 / 09:13 Am Ende standen 7 1/2 Punkte auf dem Konto…

Weiterlesen

Nach fast einem Jahrzehnt meldete der SV Tanne erstmals wieder seine Volleyballerinnnen beim BFS-Cup an und am 31.Januar 2016 kam es zum Comeback. Das Team, was seit einem halben Jahr nicht mehr zusammen gespielt hatte, machte sich an jenem Tag nach Chemnitz zum Bezirksausscheid auf. Insgesamt waren es acht Mannschaften, die um die Startplätze beim BFS-Sachsenfinale Mitte April in Plauen spielten. Nach einem verkorksten ersten Satz im ersten Spiel (nennen wir es mal „Aufwärmphase“), fanden die Zwönitztalerinnen zu ihrer Form und gewannen die restlichen Vorrundenspiele zu Null. Vorrunde: 1.Spiel: SV Tanne vs. TSV Blau-Weiß Röhrsdorf   2:1   07:15 15:10 16:14 2.Spiel: SV Tanne vs. TuS Ebersdorf II   2:0   18:16 15:10 3.Spiel: SV Tanne vs. TuS Ebersdorf I   2:0   15:10 15:13 Nach dieser Vorrunde waren die Zwönitztalerinnen Gruppenerster, vor Ebersdorf I, Röhrsdorf und Ebersdorf II. Im Halbfinale spielte man gegen den ATV Frohnau, den Gruppenzweiten der Gruppe B. Nach einem 15:13 und 11:15…

Weiterlesen

Am 22. November 2015 verschlug es die Tanne-Oldies nach Leipzig zur Mitteldeutschen Seniorenmeisterschaft Ü39. Neben den Tannen waren auch die Teams BSV StOV Leipzig, HVB-Club Leipzig, Statt Team, SV Tauchitzsch und KV Waltersdorf angereist. Spielmodus: Jeder gegen Jeden mit 2 Sätzen bis 25 1.Spiel: SV Tanne Thalheim vs. BSV StOV Leipzig 2:0   25:16   25:18 2.Spiel: SV Tanne Thalheim vs. SV Tauchitzsch 2:0   25:14   25:10 3.Spiel: SV Tanne Thalheim vs. KV Waltersdorf 2:0   25:14   25:07 4.Spiel: SV Tanne Thalheim vs. HVB-Club Leipzig 2:0   25:10   25:10 5.Spiel: SV Tanne Thalheim vs. Statt Team 0:2   18:25   20:25 Platzierungen: Platz 1, mit 10:00 Sätzen, Statt Team Platz 2, mit 08:02 Sätzen, SV Tanne Thalheim Platz 3, mit 05:05 Sätzen, BSV StOV Leipzig Platz 4, mit 04:06 Sätzen, SV Tauchitzsch Platz 5, mit 03:07 Sätzen, HVB-Club Leipzig Platz 6, mit 00:10 Sätzen, KV Waltersdorf der Mannschaftskader des SV Tanne Thalheim: U. Glaske, K. Rathke, M. Uhlig,…

Weiterlesen

20/44
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen