Große Tannen am 7. Spieltag in der MZ-Stadt mit Pflichtsieg

Große Tannen am 7. Spieltag in der MZ-Stadt mit Pflichtsieg

Am 8. April fand der vorletzte Spieltag der Erzgebirgsligisten statt. Dazu fuhren die Grießbacher und Schwarzenberger zum Gastgeber Antonsthal sowie die Drebacher und Bockauer nach Stollberg, wo die Beuthaer auf sie warteten. Die Tannen und der sichere Absteiger aus Mittweidatal trafen in der MZ-Stadt auf die vierte Garde des TSV Zschopau.

Die Hausherren, die unbedingt dieses Jahr Saisonmeister werden wollen, stellten im ersten Spiel des Abends überhaupt nicht ihre Favoritenrolle unter Beweis und unterlagen dem Tabellenschlusslicht mit 23:25. Im zweiten Satz straffte sich der Gastgeber und glich mit einem 25:20 in Sätzen aus. Die Zschopauer konnten im Entscheidungssatz den ersten Saisonsieg der Mittweidataler unterbinden, indem sie mit einem klaren 25:11 sich die zwei Tabellenpunkte sicherten.

Die Hausherren nahmen ihren Schwung mit in das Spiel gegen die Tannen und hielten die Zwönitztaler stets hinter sich. Schlechte Annahmen und Angriffe waren die Gründe für ein klares 25:19 für die Gastgeber. Und obwohl die Thalheimer besser ins Spiel kamen, zeigte sich dies nicht in den Punkten und ehe man sich versah stand es 25:15.

Der Tabellenstand sah vor dem Spieltag nicht rosig aus und wenn man nicht absteigen wöllte, so müsste man den Sieg gegen die Mittweidataler einfahren.

Und wieder ging es schlecht los für die Tannen. In der Satzmitte stand es zwischenzeitlich 12:07 für den sicheren Absteiger. Und es blieb bis zum 23:19 bei dem Abstand. Das Aufschlagsrecht ging an den SV Tanne, 23:20. Nach einem 23:22 folgte der Satzball für den SV Mittweidatal, den die Tholmer abwehrten und gleich noch einen Punkt drauf setzten. 24:24. Und doch ging der Satz mit 27:25 verdient an das Tabellenschlusslicht.

Seitenwechsel. Die Tannen wollten das Spiel drehen, so wie es Zschopau im ersten Spiel zeigte und mit guten Annahmen sowie Angriffen, vor allem aber mit hoher Einsatzbereitschaft in der Feldabwehr, gewannen die Zwönitztaler relativ zügig den Satz mit 18:25. Und wie es Mittweidatal auch schon gegen die MZ-Städter im Entscheidungssatz erging, so kam es ebenfalls nun im Spiel gegen die Tholmer. Die Mannen, um Kapitän Martin Glaske, hatten von Beginn an das Zepter in der Hand und holten sich verdient den Sieg und somit die zwei wichtigen Zähler in der Tabelle.

Mannschaftskader des SV Tanne: Martin Glaske, Tom Gottwald, Norman Wetzel, Andreas Kunze, Karsten Rathke und Marcel Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen